Starker und effizienter
Spam Schutz

Anfrage senden

Verhindern Sie Spam durch die automatische Analyse und Klassifizierung Ihrer Mails

Spam ist eine unerwünschte Nachricht (in der Regel Werbung oder Clickbait), die massenhaft an eine große Anzahl von Empfängern gesendet wird. Doch solche Mails sind weit mehr als nur lästig. Sie können gefährliche Inhalte enthalten, z. B. Malware, die sich im Unternehmen ausbreitet, oder Phishing-Links, die zu kriminellen Websites locken, auf denen Daten gestohlen werden. Gleichzeitig lenken sie aufgrund ihres großen Volumens von den eigentlichen E-Mails ab, belasten Ihr E-Mail-System stark und verringern die Produktivität. Ihre E-Mails nur an vertrauenswürdige Quellen weiterzugeben und auf erhaltene Spam-E-Mails weder zu klicken noch zu antworten, bietet keinen wirksamen Schutz mehr vor Spam.

Die beste Lösung zum Schutz vor Spam sind nach wie vor Spam-Filter und Antiviren-Software. Und da es immer noch keine einzige Technologie gibt, die einen vollständigen Schutz bieten kann, empfiehlt es sich, mehrere leistungsstarke Technologien zu kombinieren, um maximale Ergebnisse zu erzielen.

iQ.Suite – mehrstufiger Spam-Filter mit Inhaltserkennung:

iQ.Suite beschränkt sich nicht nur auf einen cleveren Spam-Filter mit einer Effizienz von bis zu 100 %. Die erweiterte Funktionalität bietet einen mehrschichtigen Schutz für Ihre E-Mails:

Inhaltsanalyse und Erkennung

Dank der effizienten Textanalyse- und Klassifizierungstechnologie scannt die iQ.Suite nach bestimmten Wörtern, Bildern oder vordefinierten Filtern, um Unternehmensinhalte zu klassifizieren und zwischen Geschäftsmails, Junk, Spam, vertraulichen Informationen oder offensiven Inhalten zu unterscheiden.

Analyseverfahren

Durch eine Kombination verschiedener Analysemethoden können sensible Daten in E-Mails oder Anhängen leicht identifiziert werden.

Automatisierte Blacklists und Whitelists

Blacklisting schützt Sie, indem E-Mails von nachgewiesenen Spammern, gefährlichen oder verdächtigen Quellen blockiert werden. Whitelisting setzt vertrauenswürdige Abonnenten, Partner und Lieferanten auf eine sichere Absenderliste, um die Zustellbarkeit zu verbessern und mehr Engagement zu erzeugen.

Die selbstlernende E-Mail-Analyse

(CORE – Content Recognition Engine)
Unterstützt den Spamschutz und bildet die Grundlage für ein bequemes, automatisiertes E-Mail-Klassifizierungssystem, das vertrauliche E-Mails erkennt, bevor sie gesendet werden. Es macht das Sortieren, Verteilen und Priorisieren von eingehenden E-Mails schnell und einfach.

Ihre Vorteile:

  • Umfassender, mehrstufiger Schutz vor Spam und anderen unerwünschten oder unangemessenen E-Mail-Inhalten
  • Anwendung von Unternehmensrichtlinien zum Schutz vor unzulässigen, unerwünschten oder vertraulichen Inhalten
  • Umsetzung Ihrer Richtlinien für verbotene/unerwünschte Kommunikation mit bestimmten Domains oder Konten
  • Benutzerspezifische Verwaltung von Whitelists und Blacklists auf dem Server
  • Definieren Sie geeignete Benutzerbenachrichtigungen über blockierte E-Mails, die Ihren Prozessen und Besonderheiten entsprechen
  • Benutzerspezifische Verwaltung von Whitelists und Blacklists auf dem Server
  • E-Mail-Klassifizierung auf der Basis von Inhaltserkennung, die es ermöglicht, einige Geschäftsprozesse zu verbessern, wie z. B. Support und Kommunikation mit Kunden

iQ.Suite für Spam und Inhaltserkennung:

iQ.Suite Wall


Schutz vor Spam und Junk-Mails durch Inhaltsanalyse und Kategorisierung von E-Mails


verfügbar für Domino, Microsoft, On-Premises und Cloud

Möchten Sie Ihr E-Mail Postfach vor Spam schützen?

Stellen Sie einfach eine Anfrage an unser Vertriebsteam unter sales@gbs.com und wir arbeiten gerne mit Ihnen zusammen, um Ihre Sicherheit zu verbessern..

Materialien

Blog-Article:

Deutschland – ein beliebtes Ziel für Cyber-Kriminelle, mit mittlerem Sicherheitsniveau

Wie widerstandsfähig sind deutsche Unternehmen gegenüber Cyber-Bedrohungen?

Kaum jemand, der die Schlagzeilen zur Cybersicherheit liest, dürfte daran zweifeln, dass Ransomware derzeit die größte Malware-Bedrohung darstellt. Und Deutschland scheint seit 2015 eines der Hauptziele zu sein. Im vergangenen Jahr stand es auf Platz 7 der am häufigsten angegriffenen Länder durch bösartige E-Mails. Dies stellt erfreulicherweise schon eine Verbesserung zu Jahren zuvor dar, in denen Deutschland noch am häufigsten von bösartigen E-Mails heimgesucht wurde (Platz 2 in 2020).

Die Analysten von Comparitech, die sich auf das Thema Cybersicherheit spezialisiert haben, haben mehrere Studien ausgewertet und in einem Artikel die wichtigsten Fakten zum Stand der Cybersicherheit in Deutschland im vergangenen Jahr zusammengefasst. Hier ein Auszug der Highlights.

Mehr erfahren